Five For Hell/DVD/Deutsch Language DVD Review

From The Grindhouse Cinema Database

< Five For Hell‎ | DVD
Todeskommandopanthersprungdvd.jpg

Der Film

Die Story ist schnell erzählt eigentlich. Lt. Hoffman (Garko) versammelt eine Bande unterdurchschnittlicher Soldaten um sich rum, um im Auftrag der Alliierten as einer Villa in Italien Schlachtpläne zu stehlen. Die Villa wird von General Gerbordstadt und dem SS Bösewicht Müller (Kinski) bewohnt, der einen grausamen Feldzug gegen den bewaffneten Untergrund führt. Die Quelle und Kontaktperson der Alliierten ist die Sekretärin Helga (Margaret Lee), die auch mit der SS in die Kiste steigt um die Nazis zu besiegen. Die Bande infiltriert getarnt als SS Truppe die Gegend und dringt mit Tricks und Akrobatik in die Villa ein, doch Müller ist schlauer als gedacht.....

Kritik: Es ist ein riesen Kontrast, wenn man sich "Ein Haufen Verwegender Hunde" ansieht, und dann dieses Machwerk. Das Macaroni Combat Genre hat genauso Gurken drauf wie der Italowestern. Todeskommando ist eine Gurke, zwar hat er nette Momente und einen guten Trash Charm aber die Schauspieler sind mies, die Musik zu heiter und der Film wirkt zu stümperhaft - obwohl man dem Film seine guten Absichten ansehen kann. Margaret Lee im Abendkleid und der General mit dem lustigen Namen können da nicht viel retten, der Film ist leider nicht unter den besseren Genrevertretern. Immerhin gehört er aber zum Mittelfeld. Besonders lustig ist das Deutsch diverser englischsprachiger Synchronsprecher. Apropos, die deutsche Synchronfassung ist ein wahrer Schund, mit jeder Menge dummer Sprüche die man erfunden und ueber das Bild geklatscht hat. Der Film nimmt sich nicht sehr ernst (leider eine Eigenart Parolinis), aber wenn man schon nach den ersten 2 Minuten den Kopf schüttelt und die Tonspur wechselt, dann muss man von Uebertreibung sprechen. Grundsätzlich ist der Film neugierigen Filmfans zu empfehlen, die das Genre erkunden wollen, aber man sollte kein Battle Squadron oder Inglorious Bastards erwarten.

Die DVD

Bald weiß man schon nicht mehr wohin mit all den toll restaurierten Koch Media Scheiben. Auch dieser Genreliebling kommt in prachtvoll restauriertem Bild und Ton daher, ungekürzt und mit drei Tonspuren (italienisch, englisch und deutsch). Das Bild lässt eigentlich keine Wünsche übrig und auch der Ton ist einwandfrei. Das Bild ist fast zu gut, denn es kommt dem Trashfaktor des Films nicht ganz zu Gute.

Das Kernstück der Extras bildet eine 45minuetige Interviewkomposition, die zwar was den Inhalt angeht durchaus auch nur halb so lange hätte sein können, aber durchaus interessant ist. Es kommen Garko, Parolini und Borgese zu Wort, gerdet wird über den Film und die persönlichen Erlebnisse. Sehr unterhaltsam. Hinzu kommen die restaurierten Trailer aus Italien und den USA sowie eine Bildergalerie.

Fazit

Todeskommando Panthersprung wird seine Liebhaber finden, aber es gibt zweifelsohne bessere Vertreter des Genres. Der internationale Kassenschlager bietet eine Menge Spaß und trashige Momente, ist für meinen Geschmack aber zu heiter. Die DVD von Koch Media kann absolut empfohlen werden, besser gibt es den Film wohl nicht zu sehen.

Diese DVD wurde uns freundlicherweise von Koch Media zur Verfügung gestellt. Zur Beurteilung konnte Aufmachung und etwaige Booklets nicht herangezogen werden.

Sebround.jpg
Sebastian, co-founder and admin of the Grindhouse Cinema Database (GCDb). He also started The Spaghetti Western Database (SWDb), The Quentin Tarantino Archives, The Robert Rodriguez Archives, Nischenkino and Furious Cinema. Outside of movies, he works on the intersection of technology and policy. He lives in Berlin, Germany.
Newsletter
  • Grindhouse Database Newsletter
  • Exploitation books
  • Kung fu movies
  • Giallo BluRay